OrgelPlus - Benefizkonzert für junge Künstler*innen

Plakat TTT Der Tod im Pflaumenbaum mit Verweis auf Kanal

 

 

 

 

 

Liebe Freunde und Förderer der Musik,

als drittes Projekt der Online-Konzert-Trilogie darf ich Sie zu etwas ganz Besonderem einladen – auch für mich ist es das erste Konzert dieser Art. Es ist mir eine Freude, dass ich damit die OrgelPlus-Reihe eröffnen darf:                                                                              

Märchenkonzert mit Tanz und Orgelimprovisation

Veröffentlichung im YouTube Kanal Mirjam Laetitia Haag unter https://youtu.be/MHL2QSGl-4E

Premiere am Samstag, 6.2.21 um 17 Uhr mit Live-Chat

Die Synthese von freiem Tanz (Elisa Flöß), gesprochenen Worten (Janka Watermann) sowie Orgelwerken und Improvisationen in verschiedenen Stilen (Mirjam Haag) verleiht jeder der Kunstformen ganz neue Bedeutungsebenen und lädt zu einem neuartigen und inspirierenden Konzerterlebnis ein.

„Der Tod im Pflaumenbaum“ – die Geschichte einer alten, für ihre guten Taten bekannten Frau, der es gelingt zu überlisten, wovor es vielen Menschen ein Leben lang ängstigt: Den Tod. Bis sie eines Tages erkennt, dass eine Welt ohne den Tod keine bessere ist.

Das Thema „Sterben“ begleitet das Leben eines jeden Menschen. Gerade in der jetzigen Zeit, in der wir in besonderem Maße mit Krankheit und Tod, Angst und Leid konfrontiert sind, ist es besonders präsent. Und genauso wie der alten Frau in der Geschichte, werden wir uns immer wieder bewusst, dass es unmöglich ist, den Tod vollständig aufzuhalten. Wir müssen erkennen und aushalten, dass der Tod Teil des Lebens ist, dass er immer da ist.

Gleichzeitig erzählt uns das Märchen in Kürze und Einfachheit, wie ambivalent das Erleben des Todes sein kann. Er kann „zur großen Erleichterung der einen, zur großen Verzweiflung der anderen“ führen, wie es in der Geschichte heißt. Damit wird die Frage nach der Bedeutung des Sterbens als Teil des Lebens gestellt.

Mit diesem Projekt möchten wir Spenden sammeln, um im Rahmen der OrgelPlus - Reihe weitere Konzerte planen zu können und auch anderen jungen Künstler*innen Auftrittsmöglichkeiten und v.a. eine Gage zu ermöglichen, die viele zurzeit dringen nötig haben. Es bestehen bereits mehrere Anfragen und wir sind dankbar, wenn Sie den enormen Zeit- und Energieaufwand, der hinter diesem Konzert steckt mit einer Spende würdigen würden.

Spendenkonto: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Kernen

Kreissparkasse Waiblingen
IBAN: DE 74 6025 0010 0000 2060 17
BIC: SOLADES1WBN

Verwendungszweck: OrgelPlus

Ein besonderer Gruß und Dank sei an die Kirchengemeinden in Unterjesingen, Stuttgart Vaihingen und Kernen gerichtet, wo das Konzert eigentlich live aufgeführt worden wäre. Hervorzuheben ist auch das Filmteam Kilian Brunner und Dorian Opitz, die mit viel Geduld, Enthousiasmus und Kreativität diesen Film ermöglicht haben.

Ihre Mirjam Haag, Elisa Flöß, Janka Watermann

 

Rückblick:

 

Gesprächskonzert Fantasie und Fuge

Die Form der Fantasie und Fuge inspiriert/e Musiker*innen über die Epochen hinweg. Mit J.S. Bachs Fantasie und Fuge in g-Moll (BWV 542), einer improvisierten Fantasie und Fuge über den Namen HAAG, sowie Regers Fantasie und Fuge über den Namen BACH (op. 46) soll die Vielfalt und der musikalische Reichtum dieser Formen aufzeigt werden. Kurze Gesprächsbeiträge umrahmen die Musik, in denen die Künstlerin selbst ebenso wie die beiden gespielten Orgeln (Gruol-Link-Orgel Rommelshausen, Klais-Orgel Stadtkirche Ludwigsburg) porträtiert werden.

Das Konzert ist auch insofern etwas Besonderes, da es seine Premiere im Orgelfestival Guanajuato in Mexiko gefunden hat, welches online gestreamt wurde. Da die Produktion dieses Konzerts unzählige Stunden ehrenamtlicher Arbeit erforderte, freue ich mich, wenn Sie dieses Konzert an viele Menschen weiterschenken und – falls es Ihnen möglich ist – auch eine Spende für die Hauptfigur des Konzertes, die denkmalgeschützte Gruol-Link-Orgel der Mauritiuskirche Rommelshausen machen würden. Gerade in gesangsarmen Zeiten wie diesen wird uns die Bedeutung der Orgel besonders bewusst: Sie ermöglicht, dass ein ganzes Orchester an Instrumenten (ohne Corona-Verstöße ;)) zugleich musizieren kann und eröffnet ein großes Spektrum an musikalischen Möglichkeiten für Konzert und Gottesdienst. Allerdings ist die Orgel auch eines der teuersten Instrumente und wir sind auf finanzielle Unterstützung zum Erhalt dieses Schatzes angewiesen. Derzeit ist das Klarinettenregister unbenutzbar und eine Erneuerung kostet ca. 10 000€. Dass es diese Orgel wert ist, sehen Sie

unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLkhuyHOAxshxou3C2bjXjja176ymi18gs

Spendenkonto: siehe oben

Verwendungszweck: Orgel Mauritiuskirche

  

3-Königs-Konzert: Tagebuchkonzert mit Orgel (Benefizkonzert für junge Künstler*innen)

Gesprochene Worte werden von Improvisationen und passend gewählten Orgelwerken umwoben und bereiten ein Klangerlebnis besonderer Art. Das Musiktheater ist weiterhin veröffentlicht unter

https://youtu.be/slmeZDF_QI8

Über 500 Personen haben sich bereits an dem besonderen Konzert erfreuen können und viele positive Rückmeldungen sind eingetroffen, doch bisher haben sich nur 3 davon zu einer Spende bemüht. Über jede kleine oder große Gabe für den Aufbau einer Konzertreihe OrgelPlus zur Förderung betroffener Musiker*innen, wären wir sehr dankbar.

Spendenkonto: siehe oben

Verwendungszweck: OrgelPlus