Angedacht - O du fröhliche ...

... o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit.

So erklingt es an Weihnachten in unseren Gottesdiensten und bei vielen von uns zu Hause.

Viele von uns haben sich auf ein fröhliches Weihnachtsfest mit der Familie gefreut.

Nachdem der Großteil des Jahres 2020 nicht nach unseren Plänen verlief, sollte zumindest der Abschluss des Jahres mit Weihnachten ein fröhliches, freudiges Fest werden.

Zu Beginn der Pandemie, als Ostern ins Wasser fiel, als keine Gottesdienste gefeiert werden durften, hatten viele von uns die Vorstellung, dass wir das alles schnell in den Griff bekommen werden. Bis zum Sommer sah es auch danach aus, doch mittlerweile wissen wir, es war ein Irrtum. Die Pandemie hat uns noch schlimmer im Griff, als zu Beginn des Jahres.

Auch wenn wir an Weihnachten gemeinsam Gottesdienste feiern dürfen, wird es anders sein als erhofft: Mit Maske, ohne Gemeindegesang, mit Abstand und kontaktlos. Für viele von uns keine wirkliche Alternative.

Doch was bleibt, ist die Botschaft von Weihnachten:

Gott kommt zu uns Menschen, er ist mitten unter uns und sucht unsere Nähe!
Er kommt nicht als Herrscher, als einer der befiehlt, als einer der mahnend den Finger hebt und einfordert, nein, er kommt als Kind zu uns, klein, schutzlos, auf uns Menschen angewiesen.

Ein kleines Kind löst bei uns meist Erstaunen und Bewunderung aus. Unser Beschützerinstinkt wird geweckt, wie sie nur die Liebe zueinander auslösen kann.

Mit der Geburt Jesu zeigt Gott diese bedingungslose Liebe zu uns Menschen, die wir weitergeben sollen an andere. Er ist kein Gott der unerreichbar ist, sondern bei uns, in unserer Nähe und in uns drin.

Dieser Botschaft von Weihnachten sind unsere Lebenssituationen egal, sie gelten immer, mit oder ohne Coronavirus, in guten wie in schlechten Zeiten, …

Auch wenn dieses Mal alles anders ist als geplant, findet sich vielleicht auch etwas Positives an der ganzen Situation, wenn wir uns nicht wie sonst im Weihnachtsstress befinden, sondern Zeit für uns geschenkt bekommen und dieser Botschaft von Weihnachten intensiver auf den Grund gehen können und diese Nähe Gottes und seine Liebe zu uns Menschen erspüren können.

Ein gesegnetes Weihnachtsfest wünscht Ihnen
Ihr Gemeindereferent Frank Schien


Drucken   E-Mail